Aktion 40

Eine Aktion für alle die unsere Umfahrung wollen und etwas tun möchten. 

Die Aktion 40 ist eine einfach umsetzbare Aktion bei der jeder ohne jeglichen Aufwand mitmachen und bei der jeder unterm Strich sogar Geld und Nerven sparen kann. Die Aktion 40 hat ausschließlich positive Aspekte! Die Vorteile:

  • Jeder der ein Auto hat kann mitmachen!
  • Es ist mit keinem Aufwand verbunden.
  • Es kostet nichts.
  • Man kann vielmehr sogar Geld und Nerven sparen!
  • Der „Zeitverlust“ beträgt in Harmannsdorf-Rückersdorf lediglich 30 Sekunden und in Tresdorf 18 Sekunden!
  • Jeder der mitmacht, tut auf vielfache Weise etwas Gutes!

Gemäß StVO 1960 §20 gilt:

Der Lenker eines Fahrzeuges hat die Fahrgeschwindigkeit den gegebenen oder durch Straßenverkehrszeichen angekündigten Umständen, insbesondere den Straßen-, Verkehrs- und Sichtverhältnissen, sowie den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Er darf auch nicht so schnell fahren, das er andere Straßenbenützer oder an der Straße gelegene Sachen beschmutzt oder Vieh verletzt, wenn dies vermeidbar ist. Er darf auch nicht ohne zwingenden Grund so langsam fahren, dass er den übrigen Verkehr behindert.

Wenn sie also durch schlechte Straßen- , Verkehrs- und Sichtverhältnisse, sowie durch Eigenschaft von Fahrzeug und Ladung oder durch andere Straßenbenützer ihre Fahrgeschwindigkeit im Ortsgebiet anpassen müssen, auf zum Beispiel 40 oder zumindest 45km/h trägt das nicht nur zur Verkehrssicherheit bei, sondern sie kommen auch mit einen geringeren Treibstoffverbrauch entspannter und stressfreier ans Ziel.

Und ein in Bezug auf die Umfahrung nicht zu vernachlässigender Vorteil: auch andere Autofahrer können an den zahlreichen Vorteilen teilhaben. Durch die langsamere Geschwindigkeit sinkt auch der Lärm und die Unfallgefahr und die Autofahrer haben mehr Zeit um über die Sinnhaftigkeit der Umfahrung nachzudenken. Das gute Gefühl für die Anrainer etwas gutes getan zu haben gibt es gratis dazu!

Also. Machen auch sie mit bei der Aktion 40! 

Anmerkungen: Im Selbstversuch zeigte sich, dass es speziell am Anfang leichter ist, sich bei 45km/h einzupendeln. Ziel wären natürlich trotzdem die 40km/h, denn eigentlich wären sogar 30km/h die richtige Geschwindigkeit für Straßen im Ort. Und falls ihnen die 40 oder die 45km/h im Auto sitzend langsam vorkommen, dann versuchen sie mal die gleiche Geschwindigkeit mit dem Rad zu fahren, oder gehen sie dieselbe Strecke zu Fuß. Dann werden sie merken, dass sie immer noch sehr schnell unterwegs sind.

Die geringfügig längere Fahrzeit ist in den meisten Fällen zu vernachlässigen. Oft sieht man sich ohnehin bei der nächsten Ampel wieder. Dafür sind sie aber sicherer und entspannter unterwegs und kommen stressfreier an! Wenn sie 40 anstatt 50km/h fahren beträgt die länger Fahrzeit in Harmannsdorf-Rückersdorf übrigens lediglich 30 Sekunden und in Tresdorf nur ganze 18 Sekunden!

Ein in diesem Zusammenhang interessantes Faktum : der Vorsprung zum nächsten Auto wird vom Autofahrer aus Sicht eines Fußgänger also subjektiv wesentlich größer bewertet. Der „tatsächliche Vorsprung“ beträgt jedoch oft nur wenige Sekunden oder Minuten.

Sie sehen also: Alles spricht für die Aktion 40! 

Advertisements