Von der Dorfstraße zur Verkehrshölle

Die Verkehrslawine wälzt sich jeden Tag durch die zwei in Mitleidenschaft gezogenen Orte Harmannsdorf-Rückersdorf und Tresdorf.

Jeden Tag donnern zehntausend PKW und achthundert Lastwagen durch die schon lange nicht mehr ruhigen Orte. Das ist nur deswegen möglich, weil der Anstieg des Verkehrs stetig über Jahrzehnte erfolgte. Jedes Jahr ein paar hundert Auto und LKW mehr, so das sich der Verkehr in zehn Jahren fast verdoppelt hat:

1998: 6.800 Kfz/Tag 495LKW/Tag

2017: 10.242 Kfz/Tag 745LKW/Tag

Wenn der Verkehr von einem Tag auf den anderen so gestiegen wäre, würde der Protest wahrscheinlich auch anderes aussehen..

So aber verwandelte sich die Laaerstraße schrittweise, Tag für Tag und Jahr für Jahr von einer Dorfstraße zu einer Verkehrshölle wie die berühmt-berüchtigte Brünner Straße zu ihren besten Zeiten..

Unlogisch

Es ist unlogisch. Wenn man auf der B6 von Korneuburg kommend den Teiritz runter fährt, sieht man wie die B6 nach Westen Richtung Tresdorf abbiegt und sich dann durch Tresdorf und Harmansdorf-Rückersdorf wälzt. Der gesamte Verkehr muss durch die beiden Ortschaften und bringt Unruhe, Lärm, Gefahr, Hektik und Stress.

Die Laaerstraße war immer eine wichtige Verbindung für das nördliche Weinviertel zum zentralen Raum rund um Wien. Früher waren jedoch Pferdefuhrwerke darauf unterwegs. Die fuhren dementsprechend langsam, verursachten wenig Lärm, keine Abgase, stellten keine Gefahr für Anrainer dar und fuhren zu christlichen Zeiten.

Heute donnern auf der selben Straße von vier Uhr früh bis spät in die Nacht tonnenschwere LKW mit hohen Tempo weniger Meter an den schlafenden Anrainern vorbei. Es ist nicht nachvollziehbar, dass die Straße nicht schon längst aus den Ort raus verlegt wurde. Diese Straße ist mit den Dörfern nicht kompatibel. Diese Straße zertört nicht nur die Gesundheit und Lebensqualität der Anrainer. Diese Straße zerstört auch die Atmosphäre im gesamten Ort.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Von der Dorfstraße zur Verkehrshölle

Eingeordnet unter Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.